Kings of Hollywood

Der Film „Kings of Hollywood“ ist ein Komödien-Krimi aus dem Jahr 2020 und erzählt von dem erfolglosen Filmproduzent Max Barber, der Schulden bei einem Mafiaboss hat und seinen Compagnon Walter Creason in das Schlammassel hineingezogen hat. Damit die Schulden schnellstmöglich beglichen werden, planen sie zusammen einen bösen Versicherungsbetrug.

Kings of Hollywood
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Robert De Niro, Tommy Lee Jones, Morgan Freeman (Schauspieler)
  • George Gallo (Regisseur) - George Gallo (Autor) - Joy Sirott Hurwitz (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Sie wollen dafür einen Film produzieren und dabei den Hauptdarsteller Duke Montana ermorden. Dieser Plan wird genaustens ausgearbeitet, da ja alles wie ein Unfall aussehen soll, aber der Westernstar Montana lässt sich nicht so schnell töten. Insgesamt geht der Film eine Stunde und 44 Minuten. Die Altersfreigabe ist ab zwölf Jahren.

Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Kings of Hollywood“ wurde unter der Regie von George Gallo gedreht. Das dazugehörige Drehbuch wurde von George Gallo selbst und Josh Posner verfasst. Produziert wurde der Film in den USA von Phil Kim, Julie Lott, Richard Salvatore, David E. Ornston, Patrick Hibler und Joy Sirott Hurwitz. Die Originalsprache des Films ist Englisch. Für die musikalische Untermalung sorgte Aldo Shllaku, während sich um die Kamera und den Schnitt Lucas Bielan und John M. Vitale gekümmert haben.

Die Besetzung bestand aus elf Darstellern, worunter Robert De Niro (Max Barber) und Tommy Lee Jones (Duke Montana) die Hauptrollen übernommen haben. Weitere wichtige Rollen waren Reggie Fontaine (Morgan Freeman), Walter Creason (Zach Braff), Devin Wilton (Eddie Griffin) und James Moore (Emile Hirsch).

Darsteller, die zusätzlich in dem Film mitgewirkt haben, waren Kate Katzman (Megan Albert), Blerim Destani (Boris), Sheryl Lee Ralph (Bess Jones), Leslie Stratton (Sister Mary Lilith) und Nick Vallelonga (Mobster Boss).

Es handelt sich hier um eine Neuverfilmung des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1982. Die Dreharbeiten fanden in New Mexico von Juni bis Juli 2019 statt. Die Weltpremiere wurde dann auf dem Monte-Carlo Comedy Film Festivals 2020 im Oktober gefeiert.

Handlung und Story vom Film „Kings of Hollywood“

Es spielt das Jahr 1974 in Los Angeles. Max Barber ist sehr erfolgslos als Filmproduzent und komplett verschuldet. Wenn er seine Schulden an den Gangsterboss Reggie Fontaine nicht zurückzahlen wird, dann wird er wohl mit seinem Leben dafür bezahlen müssen. Deshalb plant er einen Versicherungsbetrug, in dem es wortwörtlich um Leben und Tod geht. Dafür muss er den Gangsterboss allerdings erneut um Geld bitten, der einwilligt. Er hat nämlich vor, einer seiner Hauptdarsteller sterben zu lassen, damit die Versicherung ihm dafür ein hohes Geld zahlt.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Es handelt sich hier um eine Summe von fünf Millionen Dollar, die sie geschenkt bekommen könnten. Max plant den Mord nämlich nicht allein, sondern mit seinem Freund Walter Der Mord soll wie ein Unfall aussehen, doch es stellt sich zu seinem Verärgern heraus, dass es überhaupt nicht leicht ist, Duke zu töten. Dieser ist zwar mittlerweile ein alter Greis, blüht vor der Kamera aber wieder auf und will überhaupt nicht daran denken, bald schon tot sein zu müssen.

Er hatte zwar seine depressive Phase und war ein Trunkenbold, was ihn jedoch nicht ins Grab gebracht hate. Aus diesem Grund müssen sich Max und sein Komplize Walter tödliche Stunts ausdenken, damit Montana bald einem Unfall erliegt. Wenn ihr Plan nicht aufgeht, werden sie nämlich den Groll der Mafia spüren müssen. Es stellt sich aber heraus, dass der Film richtig gut zu werden scheint und Max erkennt, dass er mit dem Film vielleicht sogar noch viel mehr Geld machen kann.

Fazit und Kritiken zum Film „Kings of Hollywood“

Die Kritiker hatten bezüglich des Films gemischte Meinungen. 45 Prozent der Kritiker bei Rotten Tomatoes waren von dem Film positiv überzeugt, was nicht allzu viel ist, dennoch hatte das Publikum ungeheuer viel Spaß und bewertete den Film deshalb überwiegend positiv. Es wurde tatsächlich jedoch mehr erwartet, da für die Verfilmung überwiegend Oscar-Preisträger gewählt wurden. Es gibt zudem viele Neuverfilmungen, die meistens schlechter sind als das Original.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Es finden sich auch noch etliche Ähnlichkeiten zu der Art und Weise, wie Quentin Tarantino seine Filme dreht. George Gallo fehlt es also an einem eigenen Stil, was sehr schade ist. Es gibt nur wenig lustige Einfälle. Die Komödie ist selbstironisch und besitzt zu viele Dialoge. Das führt dazu, dass Morgan Freeman und Robert De Niro etwas energielos am Set wirken.

Nicht alle Kritiker sind dieser Meinung. Viele finden, dass er die Situationskomik sehr gut umsetzt und ein Gespür für schräge Augenblicke hat, die zum Lachen anregen. Die Wortwitze bringen einen zum Schmunzeln, sodass diese Komödie eine fröhliche Liebeserklärung an den Zauber Hollywoods ist, wenn man die hinterhältigen Pläne von Max außen vorlässt. Es werden zahlreiche Mafiafilm- und Hollywood-Klischees aufgezeigt in Form von Satiren und Verlogenheiten.

Kings of Hollywood“ macht sich deutlich über das Filmgeschäft lustig und ist teilweise noch schräger als das Original, aus dem aber viele Zitate eingearbeitet wurden. Es muss gesagt werden, dass Robert De Niro in seiner Rolle als gemeiner Studioboss glänzt und wie immer der „Dirty Grandpa“ schlechthin ist. So eine Legende wie er gehört einfach auf die Leinwand derartiger sarkastischer Filme.

Letzte Aktualisierung am 8.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Faster
Kino & Filme
Faster
Paterson
Kino & Filme
Paterson
Another Year
Kino & Filme
Another Year