WM in Qatar » Wer holt sich den Weltmeistertitel?

WM in Qatar - Wer holt sich den Weltmeistertitel?

Was wurde nicht bereits alles im Vorfeld über die Fußballweltmeisterschaft in Qatar berichtet? Die schlimmen Arbeitsbedingungen bei der Errichtung der einzelnen Stadien sollen dazu geführt haben, dass laut unterschiedlichen Medienberichten rund 6.500 Menschen dabei ums Leben kamen. In Anbetracht dessen ist es schon fast nebensächlich, wer sich beim Turnier den Meistertitel holen wird. Dennoch können sich viele nicht der grundsätzlichen Faszination einer Fußball-WM in Qatar entziehen. Deshalb analysieren wir an dieser Stelle, für welche Teams die Chancen auf den Titel besonders gut stehen.

Die Wettanbieter geben eine gute Orientierung

Am 21. November beginnt die Fußball-WM 2022 in Qatar mit dem Eröffnungsspiel zwischen Senegal und den Niederlanden. Ab dann rollt nur noch der Ball. Bis dahin drehen sich die Diskussionen vor allem darum, wer die besten Chancen hat, das Turnier zu gewinnen.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Dann wird sich auch herausstellen, wer als bester Wettanbieter für langfristige Prognosen gilt. In Frage kommen derzeit so gut wie alle Unternehmen, die auf besterwettanbieter.de gelistet sind. Denn deren Quoten unterscheiden sich derzeit nur minimal voneinander.

Der Top-Favorit auf den Titel der Fußball WM in Qatar: Brasilien

Der Top-Favorit auf den Titel: BrasilienDie Quoten sprechen derzeit eine eindeutige Sprache. Brasilien wird von den meisten Experten als Top-Favorit auf den Gewinn der Weltmeisterschaft gehandelt. Die Wettquoten der einzelnen Anbieter bewegen sich hier zwischen 5,50 und 6,00.

Die Gründe sind vielfältig. Zum einen ist anzunehmen, dass die brasilianischen Kicker mit den Bedingungen vor Ort wohl am besten zurechtkommen könnten. Während des Turniers beträgt die Durchschnittstemperatur in Qatar zwar nur rund 24 Grad Celsius und ist damit weit von den sommerlichen Höchstwerten von bis zu 50 Grad Celsius entfernt, doch im Maximalfall kann es immer noch bis zu 30 Grad heiß werden.

Darüber hinaus ist der Kader der Brasilianer mehr als beeindruckend. Der Marktwert der gesamten Mannschaft liegt bei über einer Milliarde Euro. Mit Allison sichert das Tor einer der weltbesten Torhüter ab und ganz vorne werden vor allem der frischgebackene UEFA Champions League-Sieger Vinicius Junior und Superstar Neymar für jede Menge Wirbel sorgen.

Die aussichtsreichsten Jäger: Frankreich und England

Die aussichtsreichsten Jäger: Frankreich und EnglandDen beiden Teams von Frankreich und England räumen die Wettanbieter ebenfalls sehr gute Chancen ein, den WM-Titel zu holen. Die Quoten für Frankreich bewegen sich zwischen 6,00 und 7,50, jene für England zwischen 6,50 und 8,00.

Doch es wäre nicht das erste Mal, dass England an seinen hohen Erwartungen bei einem wichtigen Turnier zerbricht. Der bisher einzige Titel bei einer Fußball-WM liegt bereits mehr als 50 Jahre zurück. Die Spieler hätten zwar die Klasse, so ein Turnier zu gewinnen und werden in der Premier League auch Woche für Woche auf allerhöchstem Niveau gefordert, doch für den Titel ist es auch wichtig, eine entsprechende Einheit zu formen.

Apropos Einheit: Das ist auch das Kriterium, an dem die hochkarätigen Spieler von Frankreich in der Vergangenheit schon öfters gescheitert sind. Die Kicker haben zwar alle eine hohe individuelle Klasse, doch gerade bei Turnieren gab es des Öfteren Grüppchenbildung im Team. Ist das jedoch nicht der Fall und bleibt das Team in jedem Spiel hochkonzentriert, so ist die Meisterschaft in Qatar auf alle Fälle möglich.

Immer für einen Titel gut: Spanien und Argentinien

Immer für einen Titel gut: Spanien und ArgentinienDie Quoten der Wettanbieter sind für Spanien und Argentinien zwar nicht ganz so vielversprechend wie für die drei erstgenannten Teams, abgeschrieben dürfen sie deshalb aber noch keinesfalls werden.

Für Argentinien liegen die Quoten zwischen 10,00 und 11,00. Lionel Messi hat zwar mit dem Nationalteam bereits die Copa America im Jahr 2021 gewonnen und ist überlegener Rekord-Torschütze. Der ganz große Wurf in seiner Karriere, der WM-Titel, fehlt aber noch in seiner Vita. In Katar ist er 35 Jahre alt und hat damit vielleicht die letzte Chance, an einer Fußball-WM teilzunehmen.

Die goldene Ära von Spanien ist endgültig vorbei und nun schicken sich neue Spieler an, die großen Erfolge der La Furia Roja zu wiederholen. Die Wettanbieter räumen ihnen dafür Quoten zwischen 8,50 und 9,00 ein. Der Marktwert des aktuellen Kaders liegt aktuell bei rund 750 Millionen Euro. Die großen Hoffnungsträger im Team sind vor allem der defensive Mittelfeldspieler Rodri und Linksaußen Ansu Fati sowie Soler und Gavi im zentralen Mittelfeld.

Deutschland zum fünften Mal Weltmeister: Warum eigentlich nicht?

Deutschland zum fünften Mal Weltmeister: Warum eigentlich nicht?Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er das Turnier in Qatar boykottiert. Gegenüber dem deutschen Team wäre das jedoch nicht fair, denn Bundestrainer Hansi Flick hat es in kürzester Zeit geschafft, dem deutschen Team wieder einen neuen Spirit einzuhauchen. Von Anfang an hatten die Zuschauer das Gefühl, dass die Siegermentalität wieder zur Mannschaft zurückgekehrt ist.

Die Wettanbieter honorieren die jüngsten Erfolge mit Quoten zwischen 11,00 und 12,00. Doch Deutschland ist bekanntermaßen eine Turniermannschaft. Wenn sich die Spieler zusammenfinden und auch das Momentum stimmt, könnte am Ende des Turniers durchaus Manuel Neuer als Kapitän der Truppe den begehrten Pokal in die Höhe stemmen.

Wichtig dafür wird allerdings sein, dass auch die jüngeren Spieler wie etwa Nico Schlotterbeck, Kai Havertz sowie Karim Adeyemi und Jamal Musiala zeigen, dass sie dem hohen Druck eines solchen Turniers standhalten können.

Gefährliche Außenseiter: Belgien, Portugal die Niederlande und…

Gefährliche Außenseiter: Belgien, Portugal die Niederlande und…Die goldene Generation der Belgier hat ihren Zenit mittlerweile überschritten. Doch genau dieser Fakt könnte sie umso gefährlicher machen: Die Erwartungen sinken und der große Druck entfällt ein wenig. Auch wenn die Hoffnungen im Land noch immer auf der goldenen Generation liegen.

Portugal sollten Fußballfans immer auf der Rechnung haben, solange Christiano Ronaldo noch aktiv ist. Schließlich gilt der 37-jährige Superstar immer noch als Unterschiedsspieler. Darüber hinaus ist das Team gespickt mit weiteren Spitzenspielern.

Der Kader der Niederlande ist fast eine halbe Milliarde Euro wert. Als Stars der Truppe zählen vor allem Innenverteidiger Matthijs de Ligt sowie Mittelfeldspieler Frenkie de Jong. Sind sie beim Turnier in guter Form, kann es auch für die Niederlande sehr weit gehen.

Die Wenigsten haben wohl Dänemark auf ihrer WM-Rechnung. Doch die Dänen haben bei der Europameisterschaft 1992 bewiesen, dass sie Titel gewinnen können. Die Mannschaft ist gespickt mit starken Spielern, die noch dazu eine verschworene Einheit bilden. Für den Sieg der Dänen gibt es Quoten zwischen 23,00 und 31,00. Einen Versuch ist das allemal wert.