Zodiac – Die Spur des Killers

Der Film „Zodiac – Die Spur des Killers“ ist ein Mystery-Thriller aus dem Jahr 2007 und handelt von der geheimnisumwitternden Mordserie um 1969 in San Francisco. In der Bay Area werden immer mehr Menschen von dem Killer „Zodiac“ getötet, der sowohl mit der Polizei als auch mit der Presse in Kontakt ist. Er macht sich über sie lustig, weil sie ihn nicht finden können. So verstreichen immer mehr Jahre.

Zodiac - Die Spur des Killers
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Jake Gyllenhaal, Mark Ruffalo, Robert Downey Jr. (Schauspieler)
  • David Fincher (Regisseur) - James Vanderbilt (Autor) - Mike Medavoy (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Es gibt viele Verdächtige, aber keinen einzigen Beweis, sodass es zu keiner Verhaftung kommen kann. Ein Karikaturist namens Robert Graysmith arbeitet bei der San Francisco Chronicle und will den schrecklichen Fall nun selbst aufklären. Insgesamt geht der Film zwei Stunden und 37 Minuten. Der Film hat eine Altersfreigabe ab 16 Jahren.

Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Der Kriminalfilm „Zodiac – Die Spur des Killers“ wurde unter der Regie von David Fincher gedreht. Das dazugehörige Drehbuch wurde von James Vanderbilt verfasst. Produziert wurde der Film in den USA von Ceán Chaffin, Mike Medavoy, James Vanderbilt, Arnold Messer und Brad Fischer. Die Originalsprache ist Englisch. Für die musikalische Untermalung sorgte David Shire, während sich um die Kamera und den Schnitt Harris Savides und Angus Wall gekümmert haben.

Die Besetzung bestand aus 21 Darstellern, wofon Jake Gyllenhaal (Robert Graysmith), Robert Downey Jr (Paul Avery), Mark Buffalo (Dave Toschi) und Anthony Edwards (Bill Armstrong) die Hauptrollen übernommen haben. Weitere wichtige Rollen waren Melvin Belli (Brian Cox), Linda Ferrin (Cla DuVall), Duffy Jennings (Adam Goldberg), Melanie (Cloe Sevigny), Arthur Leigh Allen (John Carroll Lynch) und Zodiac 3 (Bob Stephenson).

Darsteller, die in dem Film zusätzlich mitgewirkt haben, waren Elias Koteas (Sgt. Jack Mulanax), Dermot Mulroney (Captain Marty Lee), Donal Logue (Captain Ken Narlow), Philip Baker Hall (Sherwood Morrill), Jason Wiles (Lab Tech Dagitz), Jimmi Simpson (Mike Mageau), Matt Winston (John Allen), James LeGros (Officer George Bawart), Paul Schulze (Sandy Panzarella), Ione Skye (Kathleen Johns) und June Diane Raphael (Mrs. Toschi).

Handlung und Story vom Film „Zodiac – Die Spur des Killers“

Am 4. Juli 1969 greift ein unbekannter Mann Darlene Ferrin und Mike Mageau mit einer Pistole in einer Gasse für Liebende in Vallejo, Kalifornien, an. Nur Mike überlebt. Einen Monat später erhält der San Francisco Chronicle verschlüsselte Briefe des Mörders, der sich „Zodiac“ nennt und damit droht, ein Dutzend Menschen zu töten, wenn seine verschlüsselte Nachricht mit seiner Identität nicht veröffentlicht wird. Der politische Karikaturist Robert Graysmith, der zu Recht vermutet, dass seine Identität nicht in der Nachricht enthalten ist, wird von Kriminalreporter Paul Avery nicht ernst genommen und von den ersten Details zu den Morden ausgeschlossen. Als die Zeitung die Briefe veröffentlicht, entziffert ein Ehepaar einen von ihnen. Im September ersticht der Mörder den Jurastudenten Bryan Hartnell und Cecelia Shepard am Lake Berryessa im Napa County, woraufhin Cecelia zwei Tage später stirbt.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Im Büro macht sich Avery über Graysmith lustig, bevor sie über die verschlüsselten Buchstaben sprechen. Graysmith interpretiert den Brief, was Avery hilfreich findet, und beginnt, Informationen auszutauschen. Eine von Graysmiths Erkenntnissen über die Briefe ist, dass Zodiacs Bezugnahme auf den Menschen als „das gefährlichste Tier von allen“ eine Anspielung auf den Film „The Most Dangerous Game“ ist, in dem der schurkische Graf Zaroff zu sehen ist, ein Mann, der lebende menschliche Beute jagt. Zwei Wochen später wird der Taxifahrer Paul Stine in San Francisco im Stadtteil Presidio Heights erschossen. Der Zodiac-Killer schickt Teile von Stines blutbeflecktem Hemd zusammen mit einem spöttischen Brief an den Chronicle. Die Polizeiinspektoren von San Francisco, Dave Toschi und sein Partner Bill Armstrong, werden von Captain Marty Lee mit dem Fall betraut und arbeiten eng mit Jack Mulanax von Vallejo und Captain Ken Narlow in Napa zusammen.

Jemand, der behauptet, Zodiac zu sein, schickt weiterhin spöttische Briefe und telefoniert mit Anwalt Melvin Belli in einer von Jim Dunbar moderierten Fernseh-Talkshow. 1971 befragen die Detectives Toschi, Armstrong und Mulanax Arthur Leigh Allen, einen Verdächtigen im Fall Vallejo. Sie bemerken, dass er eine Zodiac-Armbanduhr mit dem gleichen Logo trägt, das der Mörder verwendet, und Toschi verdächtigt ihn. Ein Handschriftenexperte besteht jedoch darauf, dass Allen die Zodiac-Buchstaben nicht geschrieben hat, obwohl Allen angeblich beidhändig ist. Avery erhält einen Brief, in dem sein Leben bedroht wird. Er wird paranoid und wendet sich daraufhin Drogen und Alkohol zu. Er teilt der Riverside Police Department Informationen mit, dass der Mörder möglicherweise vor den ersten Morden aktiv war, was Toschi und Armstrong verärgerte. Die Bekanntheit des Falls lastet auf Toschi, der den Hollywood-Film „Dirty Harry“, der lose auf dem Zodiac-Fall basiert, nicht durchstehen kann.

1978 ist Avery zum Sacramento Bee umgezogen. Graysmith kontaktiert Toschi ständig wegen der Zodiac-Morde und beeindruckt ihn schließlich mit seinem Wissen über den Fall. Während Toschi Graysmith keinen direkten Zugang zu den Beweisen gewähren kann, gibt er Namen in anderen Polizeidienststellen an, in denen Zodiac-Morde stattgefunden haben. Armstrong wechselt von der Mordabteilung der San Francisco Police und Toschi wird degradiert, weil er angeblich einen Zodiac-Brief gefälscht hat. Graysmith setzt seine eigene Untersuchung fort, die im Chronicle vorgestellt wird, und gibt ein Fernsehinterview über das Buch, das er über den Fall schreibt. Er beginnt Anrufe mit schwerem Atmen entgegenzunehmen. Als seine Besessenheit zunimmt, verliert Graysmith seinen Job und seine Frau Melanie verlässt ihn und nimmt ihre Kinder mit.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Graysmith erfährt, dass Allen in der Nähe von Ferrin lebte und sie wahrscheinlich kannte und dass sein Geburtstag mit dem übereinstimmt, den Zodiac gab, als er mit einem von Melvin Bellis Dienstmädchen sprach. Während Indizien auf seine Schuld hinzuweisen scheinen, belegen ihn die physischen Beweise wie Fingerabdrücke und Handschriftproben nicht. 1983 verfolgt Graysmith Allen zu einem Baumarkt von Vallejo Ace, wo er als Verkäufer angestellt ist. Sie starren einander an, bevor Graysmith geht. Acht Jahre später, nachdem Graysmiths Buch Zodiac ein Bestseller geworden ist, identifiziert Mike Mageau Allen anhand eines Fahndungsfotos der Polizei. Ein Text-Epilog weist darauf hin, dass Allen starb, bevor die Polizei ihn befragen konnte, und dass der Fall bis heute offen bleibt.

Fazit und Kritiken zum Film „Zodiac – Die Spur des Killers“

Rotten Tomatoes bewertete den Film „Zodiac – Die Spur des Killers“ zu 89 Prozent positiv. Es handelt sich um einen ruhigen, von Dialogen geprägten Thriller, der Szene für Szene voller herzzerreißender Angst liefert. David Fincher verbrachte mehr Zeit damit, Nuancen seiner Charaktere zu illustrieren und vor allem die Stimmung der 70er Jahre nachzubilden.

Der Film brachte weltweit eine Gesamtsumme von 84 Millionen US-Dollar ein, was dann auch ausschlaggebend dafür war, dass der Film mehrere Auszeichnungen erhielt und als wertvoll eingestuft wurde.

Letzte Aktualisierung am 8.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Faster
Kino & Filme
Faster
Paterson
Kino & Filme
Paterson
Another Year
Kino & Filme
Another Year